Impressum

                    


Tafelwein
einfach, nicht so alkoholreich, dennoch sortentypischer Tischwein, durchschnittlicher Anteil an der deutschen Ernte bis 10 %. Lagebezeichnungen sind nicht zugelassen.

Qualitätswein 
Stammen aus einem bestimmten Anbaugebiet z.B. Mosel. Sie stellen etwa 60 % der deutschen Weine und damit die Grundlage jeden Weinsortiments. Die engstmögliche Bezeichnung ist erlaubt (Einzellage). Oft sehr elegante vollmundige Trink- und Tischweine, auch im trockenen und halbtrockenen Bereich, da fast 12 Vol % möglich, vorzüglich zum Essen geeignet. Nur der Absatz von Qualitätsweinen zu ausreichenden Preisen garantiert den Fortbestand der Moselwinzer

Riesling-Hochgewächs
ist ein Premium-Qualitätswein aus Trauben der Rebsorte Riesling. Er muß 10° Oechsle über dem natürlichen Mindestalkoholgehalt liegen und bei der Sinnenprüfung des staatlichen Weinbauamtes mindesten die doppelte Punktzahl erziehlen, als ein Qualitätswein.

Prädikatsweine:

Kabinett 
Hier finden wir unsere leichtesten Weine - spezieller Vorteil der Moselweine. Sorgfältig ausgebaut und gepflegt überzeugen sie durch ihre Feinheiten und Bekömmlichkeit (geringer Alkohol). Kabinettweine sind Kneippweine, die auch nach einigen Gläsern mehr keine Reue aufkommen lassen

Spätlese
Hier beginnen die großen Weine. Nur gute Lagen oder gute Jahre bieten die Voraussetzungen für Weine solcher Güte. Spätlesen werden nach Beendigung der allgemeinen Lese unter besonderer Sorgalt aus vollreifen Trauben geerntet. Ihre Besonderheit und Qualität fordern einen angemessenen Preis. Gerade der Riesling hat im Spätlese-Bereich oftmals seine ansprechendsten und typischsten Weine.

Auslese
Weine, die wie der Name sagt, nur durch auslesen der reifsten und edelsten Trauben gewonnen werden. Sie zeichnen sich durch eine seltene Fülle des Aromas und des Buketts aus. In außergewöhnlich guten Jahren befällt der Botrytispilz die reifen Beeren und bringt durch Flüssigkeitsentzug eine Fruchtkonzentration mit besonderer Geschmacksnuance - Botrytis-Ton. 
Riesling-Auslesen zählen zu den Kostbarkeiten eines jeden Weinkellers

Beerenauslese & Trockenbeerenauslese
Die edelsten Kreszenzen überhaupt. Durch die Auswahl nur der besten, überreifen, edelfaulen, botrytisbefallenen Beeren, bei der Trockenbeerenauslese sogar rosinenartig eingeschrumpft, entstehen nach sorgfältiger Kelterung und Behandlung Weine, die auf der Welt ihresgleichen suchen. Von herzhafter Süße, mit einer Vielfalt und Eindringlichkeit von Geschmack und Duft, die den Vergleich mit dem sagenhaften Nektar angemessen erscheinen lassen. Nur in wenigen Jahren ist dem Winzer die Ernte einer solch außergewöhnlichen Kostbarkeit vergönnt. Um so dankbarer ist er für jede Gelegenheit eine solche Rarität zu kosten.

Eiswein
Wein aus gefroren gelesenen Trauben, die ohne zu mahlen abgepresst werden. Die Lese erfolgt meist nachts, da Minustemperaturen unter -7 °C notwendig sind. Damit friert das Wasser in der Beere aus. Konzentrierter Saft - Frucht und Süße bei pikanter Säure. Nur in wenigen Jahren möglich. Extreme Qualitätskonzentration - besonders gehaltvolle Weine, die sehr alt werden können und oftmals erst nach 10 Jahren und mehr ihre Harmonie und Höhepunkt erreichen.
Der Eiswein ist eine speziell deutsche Rarität!!!